Versicherungen

Es gibt viele verschiedene Anbieter für viele unterschiedliche Versicherungen. Sie können Versicherungen zum Beispiel herkömmlich bei einem Versicherungsmakler
abschließen, welcher eine Versicherung vertritt. Oder Sie wenden sich an einen Versicherungsmakler, der dann bei verschiedenen Versicherungen Angebote für Sie einholt und die günstigste Variante für Sie herausfindet. Oder Sie wenden sich an Ihre Bank, die entweder selbst versichert oder auch wieder mit einer Versicherung zusammen arbeitet. Alles in allem ist es nicht leicht, hier eine objektive Entscheidung zu treffen, was der richtige Weg ist. Meist wird die Entscheidung für die oder jene Versicherung von Sympathien für den jeweiligen Betreuer abhängig gemacht.

Eine Versicherung die jeder Autofahrer haben muss, ist die KFZ-Haftpflichtversicherung. Diese Pflichtversicherung ist natürlich auch für Motorrad und Mopedbesitzer verpflichtend. Ohne diese Versicherung darf kein Fahrzeug betrieben werden. Kommt man der Zahlung der Versicherungssumme nicht nach, wird das Fahrzeug stillgelegt indem die Nummerntafeln abgenommen werden. Erst wenn offene Zahlungen beglichen wurden, darf der Betreiber des Fahrzeuges seine Nummerntafeln wieder montieren. Sinn dieser gesetzlichen Vorschrift ist es, andere Verkehrsteilnehmer zu schützen.

Den verursacht ein Autofahrer einen Unfall bei dem ein anderes Auto beschädigt wird, so bezahlt die KFZ-Haftpflicht des Unfallverursachers den Schaden des geschädigten, unschuldigen Unfallgegners.

Im Internet ist es üblich, dass Seiten die sich mit dem Kauf und Verkauf von Kraftfahrzeugen beschäftigen auch gleich Auskunft von Versicherungen bereitstellen. Auch wenn Sie Ihr Auto beim Händler erwerben, bietet Ihnen dieser auf Wunsch gleich die Kontaktaufnahme zu einer Versicherung mit an.

Eine weitere Versicherung in Zusammenhang mit Autos ist die Kaskoversicherung. Hier unterscheidet man Vollkasko und Teilkaskoversicherung. Diese Versicherungen decken im Schadens- und Eigenschuldfall auch den Schaden des Unfallverursachers. Die Vollkaskoversicherung ist, wie man der Bezeichnung schon entnehmen kann, die Versicherung mit dem umfangreicheren Schutz. Bei Kaskoversicherungen kann ein Selbstbehalt vereinbart werden, es kann die Versicherung aber auch ohne Selbstbehalt in Anspruch nehmen, dann erhöht sich aber der Versicherungsbeitrag. Zusätzlich zu Unfallschäden kann man mit einer Kaskoversicherung noch Wildschäden, Schäden durch mutwillige Beschädigungen sprich Vandalismus oder auch Hagelschäden versichern lassen. Wird ein Auto auf Leasing gekauft, ist die Kaskoversicherung verpflichtend vom Leasinggeber vorgeschrieben.

Eine weitere Haftpflichtversicherung die in Österreich von großer Bedeutung ist, ist die Hundehaftpflichtversicherung, diese schützt Hund und Hundehalter vor Schäden, die schon der kleinste Hund anrichten kann. Ebenfalls eine gesetzlich verpflichtend festgelegte Haftpflichtversicherung ist die Jagdhaftpflichtversicherung, weil durch den Umgang mit einer Schusswaffe eine große Unfallgefahr ausgeht.

Eine andere Versicherungsform, die sich über großen Zulauf freuen kann, ist die Krankenzusatzversicherung. Trotz hoher Prämien leisten sich immer mehr Familien diesen Luxus für ihre Gesundheit. Im Fall eines Krankenhausaufenthaltes werden sie erste Klasse versorgt, was bedeutet, Operationen werden vom Oberarzt oder Primar persönlich durchgeführt. Die Unterbringung erfolgt in Ein- oder Zweibettzimmern die mit TV-Gerät ausgestattet sind. Beim Essen kann man aus mehreren Gerichten auswählen und die Nachbetreuung nach einem Eingriff ist von höherer Qualität als wenn man nur normaler Kassenpatient ist.

Je nach Versicherungsart kann man sich aber auch gleich in ein Privatkrankenhaus einweisen lassen und geniest dort ein gutes Service, vergleichbar mit dem Aufenthalt in einem Hotel.

Weiters kann man bei solchen Versicherungen auch vereinbaren, dass Wahlarztbesuche und Kosten von Folgebehandlungen oder Therapien bezahlt werden.

Eine andere Form der Versicherung, die fast in jedem Haushalt vorhanden ist, ist die Haushaltsversicherung. Diese Versicherungen decken Schäden an allen beweglichen Gegenständen in den eigenen vier Wänden. Die Höhe der Prämie hängt von der Größe der Wohnung oder des Hauses ab, außer bei besonders exklusiv eingerichteten Wohnungen und Häusern spielt die Einrichtung selbst für die Prämienberechnung keine Rolle.

Versichert werden Schäden die durch Diebstahl, Wasserschäden, Feuer etc. verursacht werden. Auch hier hängt der genaue Umfang von der im Versicherungsvertrag vereinbarten Form ab.

Im privaten Bereich haben auch viele Menschen eine Unfallversicherung abgeschlossen, damit sie im Falle eines Unglücks, Bergungskosten oder Folgekosten, wie zum Beispiel Rollstuhl oder behindertengerechten Hausumbau etc. nicht zur Gänze selber tragen müssen. Jeder der so eine Versicherung abschließt, hofft natürlich, dass er speziell diese nie in Anspruch nehmen muss. Doch gerade wenn man unfallgefährdete Sportarten ausübt, sollte man über so eine Versicherung gut nachdenken, um sich selbst und seine Angehörigen vor einer zusätzlichen finanziellen Tragödie zu schützen.